FSD™-Technologie

Durch die FSD™-Technologie wird die Fertigung von elektronischen Schaltungen auf nahezu allen textilen Trägern ermöglicht. Die bestückten Pailletten werden entsprechend des Schaltungslayouts maschinell platziert und anschließend kontak­tiert. FSDs können mit allen elektronischen Bauteilen der Bauform 0805 bestückt sein.

Für die Kontaktierung der FSDs und Fertigung der elektrischen Leiterbahnen empfehlen wir das hochleitfähige Fadenmaterial ELITEX® 11O/f34/2ply_PA/Ag aus unserem Haus.
Diese zentralen Vorteile bietet Ihnen unsere FSD™-Technologie:

1. Hoher Automatisierungsgrad

   - umfangreiche aber auch individuelle Losgrößen,
   - Kostendegression durch geringe Prozesszeiten,
   - hohe Prozesssicherheit, d. h., gleichbleibend hohe Qualität und Zuverlässigkeit.

2. Erhalt der Flexibilität der Textilien

   - knickbruchbeständige Leiterbahnen aus leitfähigen Garnen,
   - Weiterverarbeitung der bestückten Textilien (z. B. Moulding) ohne Beschädigung der leitfähigen Strukturen,
   - Anwendungen mit dauerhafter Flexibilität der Textilien.

Die FSD™-Technologie ermöglicht zum Beispiel die Gestaltung von aktiven Leuchttextilien oder mit Sensoren beziehungsweise Schaltungen bestückten Textilien für die Bereiche:

   - Automotive,
   - Bekleidung,
   - Bau/Architektur,
   - Werbung,
   - und Heimtextil.

So lassen sich im Fahrzeugbau individuelle Beleuchtungskonzepte für das Interieur realisieren und mit entsprechender Sensorik kombinieren. Der Wegfall zusätzlicher Gehäuse und Kabelbäume kann zu einer Gewichts- und Materialeinsparung sowie Komp­lexitätsreduzierung führen. Für den Produktionsprozess bietet die Möglichkeit des Moulding auch nach der FSD-Bestückung der Textilien weitere Potenziale. Sport- und Arbeitsbekleidung erhält neue Funktionen beispiels­weise mit sensorischen FSDs zur Messung von Vitalparametern. Eine unmittelbare Signalauswertung ist durch in der Bekleidung verarbeitete FSD-basierte Schaltungen möglich. Die Stromversorgung könnte über FSDs erfolgen, die etwa mit Batterien oder Solarzellen bestückt werden.

Potenziale unserer FSD™-Technologie in Gebäuden sehen wir vor allem bei der Erhöhung der Energieeffizienz sowie dem Schutz der Gebäudesubstanz. FSDs mit Sensoren zur Überwachung von Temperatur, Feuchtigkeit oder Lichteinfall in Räumen beziehungs­weise der Gebäudehülle bieten neue Ansätze für Smart Horne­ Konzepte.
Auch weitere Bereiche wie Werbung und Heimtextilien eröffnen vielfältige Chancen für Innovationen durch Nutzung unserer FSD™­ Technologie.
Bei der Stromversorgung empfehlen wir eine Abstimmung auf das
Einsatzgebiet (Kapazität, Gewicht,Mobilität etc.):
   - Knopf- oder Solarzellen bei geringer Anzahl von FSDs,
   - Lithium-Polymer Akkus bei längeren Laufzeiten und gewünschter Wiederaufladbarkeit,
   - Blockbatterien für stromsparende Anwendungen oder ein
   - Netzteil/Bordnetz bei großflächigen und
stationären Applikationen.

FSD-bestückte Smart Textiles sind grundsätzlich waschbar. Weitere Hinweise zu Produkteigenschaften und Verarbeitung können Sie auch unserem Datenblatt FSD entnehmen.



PDF-Datei erzeugen